4.0 von 5 Sternen (21 Kundenrezensionen)

Das Nokia Asha 200 ist ein Dual-SIM-Handy für Einsteiger, die nur telefonieren und SMS versenden wollen und auf eine umfangreiche Multimedia-Austattung verzichten können.

Egal ob extrovertierter Käufer oder Anhänger der üblichen Handyfarben, Individualität wird beim Nokia Asha 200 groß geschrieben: Es ist in weiß, pink, blau, schwarz und grün erhältlich. Wer also auffallen will, ist mit diesem Handy bestens beraten. Schade ist jedoch die schwache 2-Megapixel-Kamera, die nur dürftige Fotos schießt. Als Kameraersatz für den Urlaub ist das Nokia Asha 200 also nicht empfehlenswert. Das Symbian S40 Betriebssystem erlaubt zudem keine Installation von zusätzlichen Apps.

Das Display ist zudem mit seinem 2,4 Zoll großen Bildschirm ziemlich knapp bemessen, besitzt aber eine verhältnismäßig solide Auflösung von 320 x 240 Pixel. Auf einen Touchscreen verzichtet das Handy ebenfalls, stattdessen wird eine QWERTZ-Tastatur geboten, mit der die Eingabe von Zeichen problemlos vonstattengeht. Immerhin gibt es Radio und Musik-Player. Wer allerdings seine gesamte MP3-Sammlung mitnehmen möchte, muss den bescheidenen 10 MB Speicher mit einer zusätzlichen MicroSD-Karte aufrüsten.

Die Maße des Nokia-Handys sprechen für sich: Wer ein kleines und handliches Handy sucht, kann getrost zum Nokia Asha 200 greifen. Mit Abmessungen von 115 x 61 x 14 mm verschwindet das Gerät in jeder Hosentasche. Auch die Akkulaufzeit kann überzeugen: Laut Hersteller hat das Handy eine Gesprächszeit von 7 Stunden und eine Standby-Zeit von bis zu 37 Tagen.

Alles in allem bekommt man mit dem Nokia Asha 200 ein solides Handy geboten, das allerdings auf technischen Schnickschnack verzichtet. Bei Amazon.de ist das Handy bereits ab etwa 80 € zu haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>